Minden, 14.04.2018

Abschlussprüfung der Grundausbildung - Acht neue HelferInnen für den OV Minden

Nerven gespannt wie ein Drahtseil in einem Mehrzweckzug, Nervosität macht sich breit. Am heutigen Samstag fand in der Unterkunft des Mindener Ortsverbandes die Abschlussprüfung der Grundausbildung auf Regionalebene statt.

Zwanzig Helferanwärterinnen und Helferanwärter aus mehreren Ortsverbänden des Regionalbereiches Bielefeld stellten sich heute nach einem halben Jahr intensiver Ausbildung und Vorbereitung ihrer Abschlussprüfung. Auch acht Prüflinge aus dem Mindener Ortsverband waren vertreten.

Durch die erfolgreiche Absolvierung der theoretischen und praktischen Aufgaben qualifizieren sich die Anwärterinnen und Anwärter für den Eintritt in die aktive Helferschaft.

Begonnen wurde der Prüfungstag mit der theoretischen Abfrage. Aus einem großen Pool an Prüfungsfragen mussten 40 Fragen aus allen Teilbereichen der Ausbildung mittels Ankreuzen beantwortet werden. Im Anschluss durchliefen die Angehenden Einsatzkräfte sechs praktische Stationen, an denen sie ihre erlernten Fähigkeiten anwandten. Die Aufgaben an den Stationen gestalteten sich vielfältig. So musste zum Beispiel eine verletzte Person betreut und auf einer Trage eingebunden werden, ein Widerlager für das Aufstellen einer Leiter gebaut und der Trennschleifer an Beton in Betrieb gesetzt werden.

Am Nachmittag stand dann das erfolgreiche Ergebnis fest - alle 20 angetretenen PrüfungsteilnehmerInnen haben die Prüfung bestanden und dürfen sich zukünftig aktive Helferin und aktiver Helfer nennen.

Wir gratulieren unseren neuen Helferinnen und Helfern und heißen sie im aktiven Dienst willkommen!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: