28.06.2020

Corona-Ausbruch im Kreis Gütersloh - der chronologische Verlauf des THW-Einsatzes

Einheiten des Technischen Hilfswerks helfen bei der Corona-Bekämpfung im Kreis Gütersloh. Über 160 Einsatzkräfte aus dem Regionalbereich Bielefeld unterstützen bei Verpflegung, Logistik und Infrastruktur im Kreis Gütersloh.

Quelle: THW Gütersloh

28.06.2020: Mittlerweile unterstützen zehn weitere Kräfte des Ortsverbandes Minden die Einsatzlage. 300 durch das THW angelieferte Doppelstockbetten und Matratzen müssen entladen und gelagert werden.

 

27.06.2020: Der Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen Karl-Josef Laumann ist zu Besuch im Test-Zentrum in Marienfeld. Vor Ort informiert sich Herr Laumann über den Einsatz der Trinkwasseraufbereitungsanlage des Ortsverbandes Lemgo und bedankt sich für die Arbeit aller ehrenamtlichen Einsatzkräfte in dieser Lage.

Die Koordinierung und Leitung der Lebensmittelversorgung des Roten Kreuzes wird durch 13 THW-HelferInnen aus Bielefeld, Detmold, Lemgo und Dortmund weitergeführt.

 

26.06.2020: Für die COVID-19-Teststellen im Kreis Gütersloh haben die Ortsverbände (OV) einige Aufgaben übernommen. Einsatzkräfte aus Bünde, Herford und Vlotho koordinieren und kommissionieren die Schutzkleidung für das Personal. Der Zugtrupp des Ortsverbandes Vlotho übernimmt die Führung und Kommunikation auf dem ehemaligen englischen Militärgelände in Harsewinkel/Marienfeld.

Um den Betrieb des Testzentrums zu ermöglichen, stellt die Fachgruppe Elektroversorgung des Ortsverbandes Halle/Westfalen die Stromversorgung mithilfe eines Netzersatzaggregates sicher. Zeitgleich baut die Fachgruppe Trinkwasserversorgung aus Lemgo ihre Aufbereitungsanlage für gereinigtes Wasser in Sanitäranlagen und Handwaschbecken auf. Um die Anschlüsse der Dusch- und Waschcontainer für Frisch- und Abwasser fachgerecht zu montieren, ist die Fachgruppe Infrastruktur aus Lüdenscheid angerückt. Auch Kräfte von Bundeswehr und Feuerwehr unterstützten die Errichtung des Testzentrums.

Das Deutsche Rote Kreuz wird fortlaufend bei der Kommissionierung und Verpackung der Lebensmittel durch die Detmolder Fachgruppe Führung und Kommunikation und Gütersloher und Bielefelder HelferInnen unterstützt.

In der Liegenschaft des OV Gütersloh wird die Verpflegung für Einsatzkräfte und Krisenstab zubereitet. Die Verpflegungseinheit wird weiterhin durch Köche aus den Ortsverbänden Bielefeld, Bünde, Detmold, Lemgo und Minden verstärkt. Da sich die Anzahl der zu verpflegenden Personen deutlich gesteigert hat, sind die Verpflegungseinheiten aus Münster und Dortmund eingetroffen. Weitere Feldküchen sind eingerichtet.

Über 160 Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks sind zum jetzigen Zeitpunkt im Einsatz.

 

25.06.2020: Der OV Gütersloh unterstützt die Lebensmittelverteilung des DRK für den Kreis Gütersloh durch Transporte und Kommissionierung der Lebensmittel. Die Fachgruppe Führung und Kommunikation aus Detmold und der Zugtrupp des OV Gütersloh koordinieren die Verteilung an mehr als 500 Haushalte im Kreisgebiet.

Zusätzlich wird der Verpflegungstrupp Gütersloh von ausgebildeten Köchen aus den Ortsverbänden Bielefeld, Detmold, Lemgo und Minden verstärkt. 

25.06.2020: Die Fachgruppe Logistik des Ortsverbandes Gütersloh hat, gemeinsam mit dem DRK, die Verpflegung aller COVID-19 Test-Teams übernommen. In ihrer Unterkunft haben zehn ehrenamtliche Einsatzkräfte über 600 Lunchpakete zusammengestellt. 

 

22.06.2020: Zur Unterstützung liefert der THW Ortsverband Bielefeld eine weitere Feldküche und Kochausstattung nach Gütersloh. 200 Verpflegungspakete werden für die mobilen COVID-19 Test-Teams vorbereitet und gepackt.

Die Bergungsgruppen Bielefeld und Halle/Westfalen unterstützen den Aufbau von Tischen und Bänken als Aufenthalts- und Verpflegungsort für die Polizei. Zudem leisten sie technische Unterstützung beim Abladen und Transport mit dem Bielefelder Bergeräumgerät.


  • Quelle: THW Gütersloh

  • Quelle: THW Gütersloh

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: