Die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung (Fgr N)

Die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung (FGr N) ist als Fachgruppe im Technischen Zug eine Teileinheit im THW. Sie verfügt über spezielle Fähigkeiten in den Bereichen Notversorgung und Instandsetzung und ist als Bindeglied zwischen weiteren Fachgruppen konzipiert.

Die Aufstellung dieser Fachgruppe ist Teil des Rahmenkonzeptes THW 2018. Mit der Aufstellung der FGr N wurde im Jahr 2019 begonnen. Die bis dato existierende 2. Bergungsgruppe wurde in die neue Fachgruppe überführt.

Gruppenführer: Connor MacGregor

Die Kernaufgaben der Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung unfassen kurz gefasst:

  • Arbeiten am und auf dem Wasser (nicht motorisiert)
  • Beleuchtung von Punkteinsatzstellen und Flächen
  • Stromversorgung bis 50 kVA
  • Pumparbeiten bis zu 5.000 l/min.
  • Transport von Gütern an Land und zu Wasser (bis 500 kg)
  • Transport von Gefahrgut an Land 
  • Transportunterstützung von Einsatzkräften anderer THW-Teileinheiten
  • Notunterbringung von Einsatzkräften
  • allgemeine und personelle Unterstützung der Bergungsgruppe und der Fachgruppen

 

Funktions- und HelferInnenübersicht:

  • 1 Gruppenführer
  • 1 Truppführer
  • 7 Fachhelfer

 

Fahrzeuge und Ausstattung nach StAN (im OV Minden noch nicht positioniert):

  • Mehrzweckgerätewagen (MzGw)
  • Multifunktionsanhänger (12 t)
  • Anhänger mit Netzersatzanlage (50 kVA)
  • kleines Boot mit Zubehör
  • Gabelstapler (3 t)
Netzersatzanlage (NEA) 50 kVA mit Lichtmast (LiMa)
Taktisches Zeichen der Fachgruppe N